Satz/Herstellung


Herstellung und Satz, Layoutoptimierung

Wir lieben es, mit den Aufgaben zu wachsen. Egal, ob wir die deutsche Ausgabe eines australischen Kochbuchs machen oder Formeln eines Physikbuchs setzen. Ziel ist es, mit Quark XPress und InDesign (oder sogar Microsoft Word) nicht einfach nur Buchstaben und Bilder auf die Seite zu bringen.

So können wir beispielsweise noch bei der Satzarbeit des Kochbuchs mit Sinn und Verstand kürzen, wo dies aufgrund der höheren Buchstabenzahl des deutschen Textes nötig ist. Solche „Redaktion light“ kann aufgrund des Miteinanders von Satz- und Redaktionskompetenz kostengünstig und zeitsparend mit beauftragt werden. Aus dem gleiches Grund ist es selbstverständlich, dass wir erkennen, welcher Buchstabe in einer Physikformel eine Variable darstellt und daher kursiv gesetzt werden muss, wohingegen Maßeinheiten recte bleiben. – Schade, dass man das in der Mathematik nicht mehr macht.

Viel Ehrgeiz verwenden wir seit Jahren darauf, wiederkehrende Aufgaben zu automatisieren. GREP ist da oftmals nützlich. Oder die Möglichkeit zur Autonummerierung. Das spart Zeit und Geld.

Wo immer es möglich ist, fließen Bilder und Grafiken im Text mit. So werden Korrekturen oder Änderungen für Nachauflagen unaufwendiger.

Grafiken werden zumeist mit Adobe Illustrator erstellt. Für Bildbearbeitung ist nach wie vor Photoshop das Werkzeug der Wahl.

Am Ende steht in den meisten Fällen das druckfähige pdf.

Bei all den Daten, die hier entstehen, ist uns das Thema Datensicherheit wichtig. Dazu gehört, dass wir ein automatisiertes Backup-System verwenden, das täglich alle Arbeitsstände sichert.
So können wir Verlagen Daten bereitstellen, die manchmal noch aus dem vergangenen Jahrtausend stammen und im Verlagsarchiv schon längst „untergegangen“ waren.